Erster Allwetterplatz im NFV Kreis Gifhorn offiziell eröffnet

Der TSV Hillerse verfügt nun über einen "Kunstrasenplatz"

Am vergangenen Samstag wurde der erste Allwetterplatz im Kreisgebiet des NFV Kreis Gifhorn auf der Sportanlage des TSV Hillerse feierlich eröffnet.

Der knapp eine Millionen Euro teure Platz, welcher mit insgesamt 703.000 Euro Fördermitteln (durch den Bund 388.000 Euro, durch das Land Niedersachsen 215.000 Euro und durch den Landkreis Gifhorn 100.000 Euro) finanziert wurde, konnte nur durch hohes ehrenamtliches Engagement der Hillerser Sportlerinnen und Sportler realisiert werden.

Kreisvorsitzender Ralf Thomas dazu: "Der neue Allwetterplatz in Hillerse ist ein bedeutender Fortschritt für die Vereine im Umkreis, da er eine hochwertige Sportinfrastruktur bietet und ganzjährig nutzbar ist. Die Eröffnung markiert einen Meilenstein, da damit erstmalig ein Kunstrasenplatz im Landkreis Gifhorn geschaffen wurde, der optimale Bedingungen für den Fußball und andere Sportarten gewährleistet. Als Kreisvorstand freut es mich besonders, dass mit diesem Projekt die sportliche Entwicklung in der Region vorangetrieben werden kann und den Vereinen eine moderne und wetterunabhängige Spielmöglichkeit geboten wird."

Der Allwetterplatz ist gegen ein Nutzungsentgelt auch von anderen Vereinen buchbar. Weitere Informationen dazu sind auf der Homepage des TSV Hillerse abrufbar: Allwetterplatz – TSV Hillerse (tsv-hillerse.de)