Zusätzliche Aufsteiger, Auf- und Abstiegsrelegationen terminiert

Saisonabschluss mit Abstiegsrelegationen, Saisonbeginn mit zusätzlichen Aufsteigern und einer Aufstiegsrelegation

Durch den Abstieg von zwei Gifhorner Mannschaften aus der Bezirksliga in die Kreisliga Gifhorn musste der Drittletzte der Kreisliga Gifhorn in die 1. Kreisklasse absteigen.

Dadurch ergibt sich ein Überhang an Mannschaften gegenüber der Sollzahl (14 pro Staffel) in der 1. Kreisklasse.

Dementsprechend findet eine

Abstiegsrelegation zum Verbleib in der 1. Kreisklasse statt.

SV Wagenhoff - TUS Neudorf/Platendorf

23.06.2024, 16:00 Uhr, neutraler Ort (noch nicht bekannt)

 

Durch den das o. g. Relegationsspiel wird durch den ermittelnden Absteiger aus der 1. Kreisklasse ein Überhang an Mannschaften gegenüber der Sollzahl (14 pro Staffel) in der 2. Kreisklasse entstehen.

Demenstsprechend findet eine

Abstiegsrelegation zum Verbleib in der 2. Kreisklasse statt.

SV Steinhorst - T.C. Gifhorn II

23.06.2024, 13:00 Uhr, neutraler Ort (noch nicht bekannt)

--------------------------------------------------------------------

Nach Auswertung des Meldebogens für die Saison 2024/2025 ergeben sich folgende weitere Aufstiegsmöglichkeiten:

 

Dadurch dass SV Barwedel und SV Bokensdorf nächste Saison als Spielgemeinschaft (SG Barwedel-Bokensdorf) in der 1. Kreisklasse melden, wird ein Platz in der 1. Kreisklasse frei und durch ein Relegationsspiel besetzt:

Aufstiegsrelegation zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse

jeweils die Drittplatzierten der 2. Kreisklassen Staffel 1 und 2

VfL Wahrenholz II - SV Westerbeck II

22.06.2024, 16:00 Uhr, neutraler Ort (noch nicht bekannt)

 

Aufstiege und Aufstiegsrelegation in die 2. Kreisklasse

Durch die Aufstiegsrelegation zur 1. Kreisklasse (siehe oben) wird ein Platz in der 2. Kreisklasse frei.

Da in der 2. Kreisklasse durch eine neue Spielgemeinschaft (durch die Spielgemeinschaft SG Tülau-Voitze-Bergfeld) ein weiterer Platz frei wird ist auch ein zweiter Platz nach zu besetzen.

Durch die Nichtmeldung vom SSV Didderse II wird ein dritter Platz in der 2. Kreisklasse frei, welcher auch noch besetzt werden muss.

Dies bedeutet, dass insgesamt drei Plätze in der 2. Kreisklasse frei sind, welche nachbesetzt werden müssen, um die Sollzahl (13 Mannschaften je Staffel) zu erreichen.

 

Im Ergebnis:

- Steigt der Drittplatzierte der 3. Kreisklasse Staffel 2 (FC Schwülper III) direkt in die 2. Kreisklasse auf und besetzt damit einen der drei freien Plätze der 2. Kreisklasse.

 

- Der zweite von drei freien Plätzen in der 2. Kreisklasse würde eigentlich den Drittplatzierten der 3. Kreisklasse Staffel 1 (SG Barwedel-Jembke II) zufallen.

Da die Spielgemeinschaft SG Barwedel-Jembke II zum Saisonende 2023/2024 aufgelöst wird, ist ein Aufstieg laut Spielordnung des NFV allerdings nicht möglich.

Daher steigt der Viertplatzierte der 3. Kreisklasse Staffel 1 (FSV Vorhop-Schönewörde II) direkt in die 2. Kreisklasse auf und besetzt damit den zweiten der drei freien Plätze der 2. Kreisklasse.

 

Um den verbleibenden dritten freien Platz in der 2. Kreisklasse zu besetzen, findet eine

Aufstiegsrelegation zwischen den Fünftplatzierten der 3 Kreisklasse Staffel 1 (SG Oerrel-Langwedel II) und dem Viertplatzierten der 3. Kreisklasse Staffel 2 (SC Bosphorus Gifhorn II) statt.

22.06.2024, 13:00 Uhr, neutraler Ort (noch nicht bekannt)

--------------------------------------------------------------------

Spielausschussvorsitzender Timo Teichert dazu: "Um das genannte weitere Vorgehen nachvollziehbar zu machen muss man sich vergegenwertigen, dass die Saison 2023/2024 und 2024/2025 völlig getrennt voneinander betrachtet werden müssen. Als erstes muss die Saison 2023/2024 komplett abgeschlossen werden. Hierfür werden ausschließlich die Tabellenstände und Sollzahlen in den Staffeln mit Zeitpunkt des Saisonabschlusses (letzter Meisterschaftsspieltag, 09.06.2024) betrachtet. Die Mannschaftsmeldungen der kommende Saison 2024/2025 spielen dabei keine Rolle, auch wenn sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt bereits vorliegen.Erst wenn die Saison 2023/2024 abgeschlossen ist und durch Abstiegsrelegationsspiele die Sollgrößen der Staffeln hergestellt wurden, ist die Saison auch beendet.

Im zweiten Schritt werden dann zur Planung der kommenden Saison 2024/2025 die Meldebögen ausgewertet und fehlende Mannschaften (durch Nichtmeldungen oder Zusammenlegungen) durch weitere Aufsteiger oder Aufstiegsrelegationen ermittelt. 

Dem Vorgehen liegt unsere Spielordnung zu Grunde, welche vor jeder Saison den Vereinen zugeht.

Das Verfahren ist kein neues. Durch die Regularien der strikt unabhängigen Betrachtung erhalten Mannschaften in den oberen Tabellenregionen die Möglichkeit fehlende Plätze in der Folgesaison entweder direkt oder durch eine Aufstiegsrelegation nachbesetzen zu können. Mannschaften in den unteren Tabellenregionen können indes jedoch nicht hoffen, dass sie bloß durch "Nichtmeldungen" anderer Mannschaften ihre Ligazugehörigkeit behalten können."