06.03.2021

Voller Erfolg unter Corona-Bedingungen: Elf neue Schiedsrichter für den NFV Kreis Gifhorn

Autor / Quelle: Dennis Laeseke (Kreisschiedsrichterobmann)

Am 19. Februar hat die Schiedsrichterkameradschaft im NFV Kreis Gifhorn mit einer Ausbildung begonnen. Dieser Anwärterlehrgang wurde das erste Mal von dem Gifhorner Lehrgangsteam unter Leitung des Lehrwarts Thorben Rutsch ausschließlich online durchgeführt. Über Microsoft Teams war es möglich an drei Ausbildungstagen binnen zwei Wochen die wichtigsten Grundlagen des Regelwissens und der sonstigen Bestimmungen zu vermitteln. Gerade an einem Samstag, an dem die Anwärter von 08:30 bis 18:00 Uhr vor ihrem Rechner an der virtuellen Schulung teilnahmen, war diese Lehrgangsform sicherlich anspruchsvoll. Der Abschluss der Ausbildung konnte unter den bestehenden Bedingungen in der Volkswagen-Arena des VfL Wolfsburg erfolgen. In der Businessebene des Stadions gab es den nötigen Platz und zumindest etwas des zurzeit oft vermissten Fußballflairs.


Elf Anwärter absolvierten den Lehrgang und stellten sich am 06. März der theoretischen Prüfung, die von dem Mitglied des Bezirks-Lehrstabs Manfred Rösner abgenommen wurde. Alle elf Prüfungsteilnehmer beantworteten die 30 Regelfragen erfolgreich. Dabei blieben fünf von ihnen fehlerfrei! Nachdem den neuen Schiedsrichtern im weiteren Verlauf erklärt wurde, welche Sonderbestimmungen auf Kreisebene gelten, wurden sie glücklich in die laufende Saison entlassen - ohne tatsächlich zu wissen, wann sie ihre ersten Spielleitungen absolvieren können.


Unter den elf Teilnehmern befanden sich leider nur zwei Teilnehmer aus einem Verein, die älter als 18 Jahre sind und in den Seniorenspielklassen eingesetzt werden. Die neun Jungschiedsrichter werden in den Juniorenspielklassen ihre Erfahrungen sammeln.


Bild: Die Teilnehmer des Prüfungstages in der VW-Arena von links nach rechts: Nachwuchsbeauftragter Korbinian Becker, Kreis-Schiedsrichter-Lehrwart Thorben Rutsch, Yannic Jäger (FC Schwülper), Prüfer Manfred Rösner, William Ries (MTV Wasbüttel), Ole Philipps (FC Schwülper), Philipp Held (MTV Wasbüttel), Maximilian Schöne (SG Vollbüttel-Ribbesbüttel), Christian Fuchs (TSV Fort. Bergfeld), Linus Kramer (FC Schwülper), Patrick Felsing (TSV Fort. Bergfeld), Leif Lenz (JFV Boldecker Land), Kaspar Hermanski (FC Schwülper), Fabian Issleb (FC Schwülper), stellvertretender Kreis-Schiedsrichter-Lehrwart Philipp Kühl, Mitarbeiter des VfL Wolfsburg Jonas Garzke, Kreis-Schiedsrichter-Obmann Dennis Laeseke.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.04.2021