05.03.2019

Starker Fußball beim Auswahlturnier der Kreisauswahlteams des Jahrgangs 2009 im Sportzentrum Süd

Autor / Quelle: Sven Bärensprung / Arne Wrede

96 Tore in 18 Spielen, eine volle Sporthalle und starker Kinderfußball. Die Bilanz des Vergleichsturniers für Kreisauswahlteams des Jhg. 2009 fiel für den Veranstalter, den NFV Kreis Gifhorn, sehr positiv aus.

Sportlich lief es in diesem Jahr für die Gifhorner Kicker etwas durchwachsen. Während Team 1 noch sehr gut mithalten konnte und trotz zweier Niederlagen mit einem dritten Platz insgesamt einen sehr starken Eindruck hinterließ, belegte die zweite Gifhorner Mannschaft den siebten Platz und konnte leider nur das abschließende Platzierungsspiel gewinnen.

„Heute gab es ein zweitgeteiltes Teilnehmerfeld“, resümierte Auswahltrainer Gianni Milano am Ende des Turniertages. „Dier vier Topteams gewannen zum Teil sehr souverän ihre Spiele gegen die vier anderen Mannschaften, die in der Entwicklung noch nicht ganz so weit sind“. Dies musste auch Gifhorn 2 erfahren, das in den Vorrundenspielen gegen Braunschweig (0:3) und Göttingen-Osterode (2:6) keine Chance hatte. Auch im letzten Spiel der Vorrunde verlor das Team gegen Helmstedt trotz ausgeglichenem Spielverlauf mit 1:3. Erst im Spiel um Platz 7 gegen die Auswahl aus Wolfsburg drehten die Kicker so richtig auf und gewannen verdient mit 4:1.

Sehr stark hingegen präsentierte sich die erste Mannschaft aus Gifhorn. In den ersten beiden Vorrundenbegegnungen marschierten die Gifhorner Talente zu zwei souveränen Siegen gegen Wolfsburg (7:1) und Northeim-Einbeck (5:1). Im letzten Spiel der Vorrunde gegen Hannover Süd-Ost sahen die Zuschauer ein unglaublich starkes und sehr temporeiches Match. Mit 3:5 unterlag das Team der Trainer Milano, Rutka und Herrewig erst in der Schlussminute.  

Auch im Halbfinale zog das Gifhorner Team trotz sehr guter Leistung gegen Braunschweig den Kürzeren. Nach schnellem 0:2-Rückstand stand es kurz vor dem Ende 2:3. Die Halle und die Fans tobten und in den Schlussekunden gab es noch einmal zwei große Möglichkeiten für Gifhorn, aber es reichte nicht mehr zum Ausgleich. Dafür revanchierte sich die Mannschaft um Gianni Milano im kleinen Finale gegen Hannover für die Niederlage der Vorrunde mit einem erneut sehr starken 4:2-Erfolg. 

„Ein faires Turnier, tolle Atmosphäre und gute Gegner – es hat wieder alles gepasst. Sportlich können wir noch nachlegen, aber das macht auch den Reiz der Aufgabe aus,“ war Turnierleiter Arne Wrede zufrieden. „Ich möchte mich vor allem bei den unterstützenden Eltern bedanken, die uns sehr bei der Durchführung geholfen haben.“

Folgende Spieler kamen für die Gifhorner Kreisauswahl zum Einsatz:

Team 1:Team 2
MaxSchneiderJSG Calberlah-Wasb.KianLenzeFC Schwülper
JannisWattenbachJSG Calberlah-Wasb.ArkinSartFC Schwülper
LaurinWiesenseeJSG Calberlah-Wasb.JonasBirkenbachJFV Boldecker Land
ColinBackhausSV MeinersenLeviLa RoccaJSG Bergfeld/P.T.
JoniFazliuSV MeinersenEliasStarkeJSG Bergfeld/P.T.
DennisNeumannJFV Boldecker LandEliasHirschfeldJSG Gifhorn Nord
DanielDehringJSG Bergfeld/P.T.NicholasMeyerJSG Isenhagen
JonasDeckwerJSG BW 29LinusSchilzkeTuS Müden-Dieckhorst
MikaKetzscherJSG SassenburgMats OleBörnerTuS Müden-Dieckhorst
LeonGriemJSG BW 29
Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 21.03.2019