19.01.2020

NFV eFootball Niedersachsenmeisterschaft: Für Gifhorner Teams ist erst in der k.o.-Runde Schluss - VfL Rötgesbüttel wird 3ter

Die Gifhorner Teams

Max Neumann / Niklas Kollay, VfL Rötgesbüttel

VfL Rötgesbüttel

SV Sprakensehl

1. FC Wedelheine

Für Ken-Adrian Konnegen und Yannick Porada vom 1. FC Wedelheine war im 1/32-Finale Schluss. Die amtierenden eFootball-Kreismeister des NFV Kreis Gifhorn schieden gegen DJK Germania Wolfsburg nach einer 2:3 Niederlage aus dem Turnier aus. Wie Konnegen und Porada überstanden auch Daniel Camehl und Michael Lüning vom Sprakensehler SV, sowie Max Neumann und Niklas Kollay vom VfL Rötgesbüttel, die Gruppenphase der zweiten offiziellen eFootball Niedersachsenmeisterschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes e. V. in der Swiss Life Hall in Hannover.

Das Ambiente dort war ein ganz Besonderes: Gespielt wurde auf einer Kunstrasenfläche mit Rundumbande inmitten der Zuschauer. Vom 1. FC Wedelheine reisten gleich 20 Fans an, um ihre Teamplayer beim Konsolensport zu unterstützen. Insgesamt spielten 192 Gamer mit 96 Mannschaften aus allen NFV Kreisverbänden an 48 Bildschirmen und 24 Konsolen den Niedersachsenmeister im eFootball aus.

Zum "Showdown" aus Gifhorner Sicht kam es im 1/16-Finale. Dort trafen die beiden verbliebenen Gifhorner Teams Daniel Camehl / Michael Lüning vom Sprakensehler SV und Max Neumann / Niklas Kollay vom VfL Rötgesbüttel aufeinander. Die Rötgesbüttler behielten die Oberhand und zogen nach einem 4:2 in das 1/8-Finale des Turniers ein. Dort servierten Neumann und Kollay die Nordharzer Mannschaft SV Innerstetal mit 6:1 ab. Schon jetzt zählte das Duo aus der Samtgemeinde Papenteich zu den Top Ten der niedersächsischen Konsolensportler.

Im 1/4-Finale wartete der "Wedelheine Schreck" DJK Germania Wolfsburg auf die Rötgesbüttler Jungs. Dort gelang es Neumann und Kollay ein 0:1 Rückstand zu drehen und am Ende mit 4:1 zu gewinnen. Nun hieß es: Halbfinale. Und dort fanden Neumann und Kollay mit dem Team des SV Wehrstedt ihren Meister, unterlagen denkbar knapp mit 1:2 in der Nachspielzeit.

Nach einem 3:1 Sieg im Spiel um Platz 3 gegen den Nienburger eFootball Kreismeister TSV Wechold-Magelsen, konnten sich Max Neumann und Niklas Kollay über einen adidas-Gutschein für Teamkleidung im Wert von 1500 Euro für ihren VfL Rötgesbüttel freuen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 13.02.2020