05.06.2019

Fußballheldin Christine Müller vom FC Schwülper auf Bildungsreise in Santa Susanna (Spanien) - ein Reisebericht

Für unsere Fußballheldin Christine Müller vom FC Schwülper ging es vor Kurzem auf Bildungsreise nach Santa Susanna (Spanien). Hier ihr "Reisebericht":

Meine Bildungsreise begann am ZOB in Hannover. Dort sollte uns der Bus einsammeln und schon beim Warten wurden wir von der Magie der bevorstehenden Reise gepackt. Als würden wir uns schon ewig kennen, begann sofort nach dem Hallo der Austausch über die Vereine, Kreisverbände und Mannschaften.

Nach der langen Busfahrt belohnte uns Santa Susanna mit strahlendem Sonnenschein.

Der Begrüßungsabend am Montag durch das Team vom DFB und KOMM MIT wurde mit dem Gastreferenten und Profi-Trainer Manuel Baum gekrönt. "Ihr seid hier als 210 fremde junge Ehrenamtliche angereist und ihr werdet als ein Team zurückfahren!" Jetzt hatte auch wirklich jeder ein Gefühl dafür bekommen wie viel Fußballleidenschaft uns in den nächsten Tagen erwarten würde.

Am Dienstagmorgen rollte nun endlich das runde Leder. Wir verbrachten die kommenden zwei Tage mit wahnsinnig tollen und kompetenten Referenten auf den Kunstrasenplätzen und durchliefen die Trainingseinheiten nach dem Modell der drei Leitlinien des DFB. Die Lage der Plätze war unbeschreiblich, teilweise direkt am Meer mit Ausblick auf den Strand und die Wellen. Das nutzten wir gemeinsam mit dem Beach-Soccer Nationaltrainer Matteo Marrucci, der uns in die Kunst des Beach-Soccers einführte.

Am Dienstagabend begeisterte und ermunerte uns der ehemalige Schiedsricher Knut Kirchner mit seinem Vortrag Entscheidungen zu treffen und zu diesen zu stehen. Mittwochabend konnten wir aus einer Vielzahl an Angeboten wie dem kognitiven Training, dem Headis Turnier und der Übertragung des Europe-League-Finales wählen.

Am nächsten Tag folgte der lang ersehnte Ausflug nach Barcelona mit Besichtigung des Camp Nou. Die Vorstellung der gefüllten Ränge voll von jubelnden Fans des FC Barcelona ließ uns beim Heraustreten aus dem Tunnel kurz die Luft anhalten und sorgte unweigerlich für Gänsehaut. Nach einer Stadtrundfahrt hatten wir auf der berühmten Einkaufsstraße – der Rambla - noch die Gelegenheit uns zu stärken. Zurück im Hotel erwarteten uns Vorträge zu den Themen Mannschaftsfahrt, Prävention von Verletzungen im Jugendbereich und der betreuten Trainingsplanung.

Freitag wechselten wir den Trainingsort von Sonne und Meerblick in die Halle und ließen uns vom Futsal Nationaltrainer Marcel Loosveld vom modernen Hallensport – dem Futsal – begeistern. Nach der Demo-Spielform setzten wir die Trainingseinheit in unseren eingeteilten Gruppen um.

Anschließend besiegten die FußballheldInnen unser Orga- und Referenten-Team im Mix Turnier.

Nun hieß es: Koffer packen, bereit machen für die lange Rückfahrt aber erstmal ein traditionell spanisches drei Gänge Menü im Restaurant La Masia genießen.

Am Abschlussabend wurde die Woche wieder und wieder durchgesprochen und alle Trainingseinheiten und Erlebnisse Revue passieren lassen. Es wurden keine Nummern oder Kontakte ausgetauscht – das war schon am ersten Tag passiert. Wir haben uns nicht zu Turnieren eingeladen – das hatten wir nach einigen Stunden schon. Wir haben einfach die letzten Stunden in dieser unbeschreiblichen Atmosphäre genossen!

Kurz vor Mitternacht sind wir wehmütig in den Bus gestiegen und haben unsere Heimreise angetreten.

Wenn ich nach einem Highlight aus der Woche gefragt werde, bin ich erstmal sprachlos. Die Erfahrungen dort waren so bereichernd, einzigartig und dabei so gleichwertig. Nur eins stach heraus: Die vielen jungen Menschen. Aus 210 fremden FußballheldInnen sind Freunde geworden. Durch eine Leidenschaft – unsere Leidenschaft. Fußball. Ich freue mich darauf euch wiederzusehen! Danke für die unvergessliche Woche unter der spanischen Sonne.

Alle FußballheldInnen haben sich so geschätzt und geehrt gefühlt in Spanien dabei sein zu dürfen und die Reise als riesiges Dankeschön für ihre Tätigkeit angesehen.

Liebe Vereine, nominiert eure jungen Ehrenamtlichen! Es gibt so viele, ohne die unser Fußball nicht halb so schön wäre, die diese Reise mehr als verdient haben und die wahre FußballheldInnen sind! Bedankt euch bei euren Helden mit der Chance auf eine unvergessliche Zeit in Santa Susanna!

 

Fußballhelden

Fußballhelden sind aufgrund ihres ehrenamtlichen Einsatzes im Kinder- und Jugendfußball eine tragende Säule in ihren Vereinen und an der Basis des deutschen Amateurfußballs. Die Aktion „Junges Ehrenamt“ unterstützt junge, engagierte Jugendfußballtrainer und –leiter, um ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. Vom 01. Juni bis zum 31. August 2019 können erneut Fußballheldinnen und –helden aus ganz Deutschland vorgeschlagen werden, die im Mai 2020 zur fünften Fußballhelden-Bildungsreise eingeladen werden. Weiter Informationen sind unter www.dfb.de/ehrenamt/ zu finden. Jeder NFV Kreis hat dabei die Möglichkeit einen Fußballhelden auszuzeichnen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.09.2019