03.11.2022

eFootball Kreis-Qualifier der VGH-Masters: 15 Teams aus 10 Vereinen kämpfen am Samstag um den Kreispokal

Vorweg: Es wird einen neuen eFootball Kreispokalsieger geben. eFootball-Primus 1. FC Wedelheine meldet mangels Spieler kein Team, auch der VfR Wilsche-Neubokel verzichtet auf eine Teilnahme. Und so spielen kommenden Samstag 15 Teams aus 10 Vereinen des NFV Kreis Gifhorn einen neuen Konsolenchampion aus.

eFootball-Beauftragter Steven Melzian blickt auf ein Teilnehmerfeld mit vielen neuen Spielern. "Es wird spannend, wobei sich die Teams mit Max Neumann und Niklas Kollay vom VfL Rötgesbüttel messen müssen. Aber auch der Vorjahresdritte TuS Seershausen/Ohof mit Lasse Petersen und David Brendel könnte eine entscheidende Rolle im Titelkampf einnehmen".  

Gespielt wird in drei 4er- und einer 3er-Gruppe. Die Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizieren sich jeweils für das Viertelfinale. Die Gruppenauslosung findet vor Ort statt.

Das Turnier wird als geschlossene Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Privatbrauerei Wittingen durchgeführt. Jedes Team kann neben maximal drei Spielern noch eine Begleitperson mitbringen. Zuschauer sind aus Kapazitätsgründen leider nicht zugelassen.

Das Teilnehmerfeld:

SV Eischott 1

SV Eischott 2

TuS Seershauen/Ohof

SV Leiferde

VfL Rötgesbüttel

SV Langwedel 1

SV Langwedel 2

FC Ohretal 1

FC Ohretal 2

TV Emmen 1

TV Emmen 2

JFV Sassenburg 1

JFV Sassenburg 2

MTV Wasbüttel

SC Bosphorus Gifhorn

 

Nachtrag:

Auch die JSG Isenhagen hat eine Mannschaft gemeldet. Somit spielen am Samstag 16 Teams aus 11 Vereinen um den eFootball Kreispokal. Es wird somit in vier 4er Gruppen gespielt.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.11.2022