03.06.2019

22 Mädchen der Gifhorner Kreisauswahl im Trainingslager in Hohne am Ball!

Autor / Quelle: Madeleine Niebuhr

Hohne  Am 30. Und 31. Mai verbachten 22 Mädchen und insgesamt (in wechselnder Besetzung) acht Trainer*innen der Juniorinnen Kreisauswahl Gifhorn zwei Tage mit Fußball, Teamevents und natürlich viel Spaß.

Die Mädchen der Jahrgänge 2007-2012 reisten am Donnerstagmorgen, teils noch sehr verschlafen, an. Sofort nach der Zimmereinteilung und verstautem Gepäck ging es zur ersten Einheit auf den Platz. Trainiert wurde in mehreren Gruppen, sodass klein und groß gefordert und gefördert werden konnten.

Diese erste Einheit stand unter dem Motto: Technik verbessern, besonderer Fokus lag dabei auf dem Dribbling. Nach viel Bewegung, Fleiß und Schweiß wurden die Kräfte beim Mittagessen und anschließender Mittagsruhe aufgefüllt und die zweite Einheit, dem Passspiel gewidmet, stand an. Besonders beeindruckend fand Madeleine Niebuhr (Trainerin der ältesten Gruppe mit Jolanta Wambeck) dabei die Disziplin der Mädchen, die das Training mit viel Ehrgeiz und hoher Konzentration meisterten. Besonders im Abschlussspiel 7 gg7 auf ein Kleinfeldtor mit TW und zwei Mini-Toren waren tolle Spielzüge und taktisches Verhaltens zu erkennen.

Nach der zweiten Einheit und des Abendessens, teilten sich die Mädels dann in zwei Gruppen auf. Die einen, die immer noch nicht genug vom Fußball hatten, kickten erneut draußen auf dem Platz. Die anderen haben sich in Teams beim Kegeln gemessen. Als die Nachtruhe dann eintrat, merkte man den Kindern die Müdigkeit und Erschöpfung des Tages an. Wurde in der Mittagsruhe noch viel Unfug getrieben, war es nun mucks Mäuschen still.

Am Freitag hörte man um 7 Uhr morgens plötzlich einen Pfiff, an Türen wurde geklopft und innerhalb von kürzester Zeit mussten alle Mädchen in Sportklamotten antreten und zum Wachwerden, gab es ein 45-minütiges Sportprogramm, ausnahmsweise mal ohne Ball. Im Laufe des Tages ging es dann erneut zweimal auf den Platz, im Mittelpunkt stand der Torschuss (Innenseit- und vollspanstoß), sowie verschiedene Spielformen. Zum Abschluss des Trainingslagers wurde dann der Grill angeschmissen und Kinder, Eltern und Trainer saßen gemütlich beisammen. Alle waren sich einig, dass das Trainingslager, wie auch schon die Jahre davor, ein großer Erfolg war.

Zum Abschluss des Trainingslagers kamen Ralf Thomas, Vorsitzender des NFV Kreis Gifhorn und Henning Grußendorf, Vorsitzender NFV Kreis Gifhorn Ausschuss Qualifikation zu Besuch. Herr Thomas appellierte an die Eltern, die Kinder auch Kind sein zu lassen und bat um Zurückerhaltung der Eltern auf dem Sportplatz. Zudem forderte er die Kinder auf, nicht zu früh und überstürzt in Nachwuchsleistungszentren zu wechseln und immer bodenständig und natürlich am Ball zu bleiben.

Bevor das Trainingslager offiziell beendet wurde, stand auch noch die Verabschiedung von drei Trainerinnen an, die, auf Grund der Berufsausbildung/ des Studiums, nach zwei jähriger Tätigkeit ausschieden. Peter Thom, das Trainerteam, Kinder und Eltern und natürlich Herr Thomas und Herr Grußendorf bedankten sich bei Alina Kerl, Nele Rösler und Madeleine Niebuhr. Neu im Team wurden nun auch Sina Tuster und Diala Michels begrüßt, die den Koordinator Peter Thom, die sportliche Leiterin Jolanta Wambeck und den Torwarttrainer Hans-Jürgen Meier bereits unterstützten und auch in Zukunft unterstützen werden.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.06.2019